+++ Kein Training am Freitag, 20. Juli 2018 +++ Training in den Sommerferien am 29.8., 3.9. und 5.9. ab 19 Uhr +++

Vereinsmeisterschaften Herren: Ingo und Volker tragen die Pokale nach Hause

am . Veröffentlicht in Allgemeine Infos

So, dann wollen wir mal die Berichterstattung über die diesjährigen Vereinsmeisterschaften mit den Details der Herrenkonkurrenz abschließen. Aber irgendwie geht das ja noch gar nicht - woran das wohl liegt?

Aufgrund der Teilnehmerzahl musste das Orgateam kurz vor dem geplanten Spielstart bzgl. des Modus improvisieren. Bislang hatten wir immer in 4 Gruppen gespielt - bei insgesamt 27 Teilnehmern hätte sich dabei aber die Gruppenphase sehr lange hingezogen. Also wurde entschieden, die Gruppenzahl zu verdoppeln. Somit ergaben sich 5 3er- und 3 4er-Gruppen. Die jeweiligen Gruppenersten spielten anschliessend im 1/8-Finale gegen die 8 Gruppenzweiten - und die Sieger daraus erreichten dann das Play-off um den Vereinsmeistertitel - die zweiten Sieger spielten den B-Pokal aus - hört sich kompliziert an, war es aber nicht.

Und gerade der B-Pokal war und ist immer für eine Überraschung gut - in dieser seit 2010 ausgespielten Konkurrenz war bislang in jedem Jahr ein Jugendlicher zumindest im Halbfinale - und so war es auch in 2013. Diesmal schaffte es Jannik Suchy mit seinem Sieg gegen Achim in die Vorschlußrunde. Hier waren die Herren dann aber gewarnt. Torsten holte sich gegen Jannik den 3. Platz. Ebenfalls überraschend war der Finaleinzug von Ralf - und gegen Volker holte er sich dort auch gleich den 1. Satz. Dann war aber Schluß mit Lustig aus Volkers Sicht - am Ende siegte er verdient in 4 Sätzen und holte sich den Pott.

Vereinsmeister B-Pokal 2013
Volker Tönges

Im Halbfinale des A-Pokals fand sich ein ganz neues Gesicht - noch mit falschem Trikot ausgestattet - was sich aber auch bald ändern wird. Rüdiger Ding, der uns in der neuen Saison verstärkt, hatte sich ganz sicher bis hier hin durchgespielt. Dann aber beendete Ingo die Siegesserie ziemlich humorlos.
Ein großartiges und superspannendes Spiel sah das zweite Halbfinale - der 2-fache Vereinsmeister Frank gegen den 4-Fachsieger Dietmar. Hin und her ging es - leider gab es kein Zählgerät am Tisch - so erfuhr das gebannte Publikum den Spielstand erst nach dem erleichterten JA! von Dietmar - 11:9 im Entscheidungssatz.

Und der nächste Jäger lag schon auf der Lauer. Der Ingo nämlich. Dietmar aber nahm sich vor dem Finale erst einmal seine verdiente Pause. So einigermaßen erholt, entwickelte sich ein ausgeglichens Spiel, zunächst mit dem besseren Zielanschlag für Ingo - im zweiten Satz hatte Dietmar aber die Nase vorn.
Im dritten konnte Ingo aber nochmals eine Schippe drauflegen - gewohnt flink und zielorientiert, fokussiert und effektiv. Da konnte selbst Dietmar mich seinem druckvollen Block- und Konterspiel nicht mehr entscheidend gegenhalten und gratulierte unter dem zwischenzeitlich ungeteilten Applaus der TTC-Gemeinde Ingo zu seinem ersten Vereinsmeistertitel.

Vereinsmeister 2013 des TTC Edingen-Neckarhausen
Ingo Schulz

Ach ja, da gibt es ja noch was zu klären - wo war denn der Wanderpokal des Vereinsmeisters? Ratloses grübeln machte sich in der Pestalozzihalle breit - bis endlich einer die entscheidende Frage stellte. Wer hat denn letztes Jahr gewonnen? Genau das war es - der Robert hat dieses Jahr urlaubsbedingt nicht teilnehmen können - und promt die vorherige Rückgabe des Wanderpokals vergessen. Ingo hat sich schon entsprechend beschwert - und Robert: Du kennst die Lieblingsmarke vom Ingo, die wir dann bestimmt gemeinsam verarbeitenWink