+++ Termine zum Vormerken: Jedermann-Turnier und Vereinsmeisterschaften am 11. Mai 2019 +++ 9. Pfingstturnier am 1. und 2. Juni 2019 +++

News

Jedermann-Turnier am 11. Mai, Anmeldung bis 10.00 Uhr

am . Veröffentlicht in Allgemeine Infos

Nach mehreren Jahren Pause ist es wieder so weit:

Der TTC veranstaltet für die Allgemeinheit ein Jedermannturnier.

Veranstaltungsort ist die Pestalozzihalle in Edingen.

Das Turnier sollte um 10.30 h Uhr beginnen können, daher ist es hilfreich, ca. eine halbe Stunde vorher, also um 10.00 h, in der Halle zu erscheinen. Richtig los geht es dann um 10.30 Uhr.

Mitmachen kann jede/r, die/der den Schläger halten kann und will - ausgeschlossen sind alle, die aktuell aktiv irgendwo in Mannschaften spielen! Macht immer viel Spaß, und man lernt den Sport ein bisschen von Grund auf kennen.

Und wir sind immer wieder verwundert, welche Talente im Ort vorhanden sind. Sehr gut geeignet auch für die Eltern von unseren Jugendlichen. Dann hat man vielleicht noch eine Chance als Eltern ein bisschen mit den schnell lernenden TT-Kids mithalten zu können. Könnte doch ein Anreiz sein, oder?!

Im Anschluss an das Turnier findet dann die Vereinsmeisterschaft der Aktiven des Vereins statt - eine sehr gute Möglichkeit zu sehen, wie schnell der Ball bei Könnern über die Platte flitzen kann!! Anmeldung bitte per Mail an Roland Ciupke (roland.ciupke (@) ttc-edingen-neckarhausen.de) oder Ingo Schulz (ingo.schulz (@) ttc-edingen-neckarhausen.de).

Stark gekämpft - knapp in der Relegation für den Aufstieg gescheitert

am . Veröffentlicht in Herren I

Die erste hat am Donnerstag, den 11.4. in Wiesloch in der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksklasse gekämpft. Gegner war der Zweitplatzierte aus der Parallelstaffel der Kreisliga: TTC Ketsch IV.

Es war schon vorher klar, dass das kein Spaziergang wird, aber unsere Chance wollten wir nutzen. Begleitet von zahlreichen mitgereisten Fans hatten wir auch gleich eine tolle Relegationsstimmung in der Halle. Nach den Doppeln (2:1 für uns) konnten wir auch noch auf 4:2 für uns erhöhen, aber in den Einzelspielen danach sind uns leider 4 fünfte Sätze verloren gegangen. Hier könnt ihr die Spielergebnisse in click-tt nachlesen.

So mussten wir nach stark umgekämpften Spielen am Ende leider unseren Gegnern zum 9:6 gratulieren. Viele schöne Spiele, tolle Stimmung und viel Spannung waren dabei. Danke nochmals der mitgereisten Fangemeinde, die uns auch noch zusätzlich mit hilfreichen Taktik-Tipps versorgt hat. Nächstes Jahr machen wir einen neuen Anlauf und da sollte es dann mal wieder mit dem Aufstieg klappen.

Reicht es am Ende doch noch?

am . Veröffentlicht in Herren II

Die Termine für die Relegationsspiele waren in unseren Terminkalendern schon fest vorgemerkt - 5 Punkte Rückstand auf den sicheren Platz 7 bei 3 verbleibenden Spielen  - eigentlich nicht möglich

Unsere Ergebnisse vom 23.02.

am . Veröffentlicht in Jugend

Hallo liebe Tischtennisfreunde ♥️

An diesem Wochenende gab es die großen Finalspiele bei unserer 1. A Schülermannschaft und der Jugend.

Benny Stinner, Johann Kohl, Yannick Müller und Samuele Vicari reisten zur TSG Heidelberg um deren erste Mannschaft zu schlagen. Wir haben sogar Topcoach Timo Reinle an den Start geholt 😉. Nach den Doppeln stand es 1:1........

Beim Brettl-Turnier 2018 steht Kurt am Ende der Nahrungskette

am . Veröffentlicht in Allgemeine Infos

Fressen oder gefressen werden - naja, ganz so martialisch ging es beim zum zweiten Mal mit einheitlichen Noppengummi-Schlägern ausgespielten Weihnachtsmeisterschaften des TTC nicht zu. Aber die 16 Teilnehmer klickten und klackten doch ganz ordentlich und auch so mancher Ruf des Ärgers oder der Freude hallte am 17.12.2018 durch die Pestalozzi-Halle.

Herren I auf Relegationskurs nach oben

am . Veröffentlicht in Herren I

Die Herren I hat eine tolle Hinrunde gespielt: Immerhin viermal hintereinander 9:0 gewonnen vor dem letzten Spiel gegen St. Ilgen!

So haben wir dann auch einen Schlachtplan gegen die Favoriten aus St. Ilgen entwickelt. Der lautete:

  1. Erstmal Doppel 1 und Doppel 3 gewinnen. Fast hätte es geklappt. Doppel 3 konnten wir klar gewinnen. Das Doppel 1 musste aber ihren starken Gegnern nach der Verlängerung im fünften Satz gratulieren. Fast ... statt 2:1 nur 1:2.
  2. Oben war klar, dass wir es schwer haben würden. So kam es auch. Zwar gut gespielt. Andreas sogar bis in den fünften Satz. Aber dann doch klar weg. 1:4
  3. In der Mitte wollten wir mit Michael und Ingo aufdrehen. Das hat leider nicht so geklappt. Einen Punkt hätten wir mindestens gebraucht, aber nicht geschafft. 1:6.
  4. Unten wollten wir klar punkten. Hans-Peter und Mehrdad haben auch voll überzeugt und beide Punkte nach Hause gebracht. 3:6 ... Immer noch etwas drin.
  5. Oben: Naja, gut gespielt, aber zu schwer. 3:8.
  6. Mitte & Unten: Jetzt muss alles für uns fallen. Das wäre an einem guten Tag auch drin ... War es an diesem Freitag in St. Ilgen aber nicht. Michael musste leider gleich seinem starken Gegner (immerhin auch über TTR 1620) gratulieren. 3:9


So war das Abenteuer St. Ilgen leider etwas zu schnell beendet ... mit einem Punkt mehr irgendwo, hätten wir es vielleicht noch ins Schlussdoppel geschafft ... Hätte, wäre, wenn - war aber nicht. So steht St. Ilgen mit drei Punkten vor uns. Wir müssen auf einen Ausrutscher von ihnen in der Rückrunde hoffen und dürfen uns gleichzeitig keine Blöße geben. Wir hoffen und kämpfen ... 

Vize im C-Pokal

am . Veröffentlicht in Herren I

Die Herren I hat sich dieses Jahr für die "Final Four" im C-Pokal qualifiziert. Andy, Markus und Ingo haben mit der SG Nußloch einen vermeintlich schlagbaren Gegner für das Halbfinale ausgelost bekommen. Und da sowohl Markus als auch Andreas sich gegen den starken Spitzenspieler Wu durchsetzen konnten, war bereits schnell eine Entscheidung mit 4:2 für uns gefallen - nur das Doppel Markus/Ingo als auch Andreas mussten ein Spiel abgeben.

Im Finale sind wir dann gegen die favorisierten Spitzenspieler aus St.Ilgen angetreten - immerhin mit zwei Spielern über TTR 1700! Überraschend, dass wir nach den ersten Einzeln mit 2:1 in Führung lagen: Markus konnte sich gegen die Nummer drei von St. Ilgen durchsetzen und Ingo gegen die Nummer 1 der Kreisligamannschaft. Leider ging dann das Doppel weg (2:2), Ingo gegen den anderen 1700er verloren (2:3), Andreas hat gegen die Nr. 3 gewonnen (3:3). 

So musste das letzte Einzel entscheiden. Markus hat auch super begonnen. 8:4 geführt - leider 8:11 verloren, den zweiten Satz wieder offen gestaltet bis zum 9:9 ... dann leider wieder unglücklich abgegeben ... Den dritten konnte er nicht mehr drehen, so dass die Favoriten aus St. Ilgen sich knapp mit 4:3 durchsetzen konnten.

Wir bedanken uns auch bei unserem kleinen Fanclub mit Frank, Sven und Yannick. Fast hätte es geklappt. Ich denke, sie konnten auch einige tolle Spiele sehen und mit uns mitfiebern.

Zweite: Endlich erster Sieg in der Kreisliga

am . Veröffentlicht in Herren II

Na, geht doch, werden sich einige denken: Nach Auftaktniederlagen in Ziegelhausen (recht klar) und knapp gegen Ketsch (nach 5:0 Zwischenstand stand's am Ende leider 6:9 gegen uns) kam nun ein Sieg gegen Hockenheim: Nach zwei verlorenen Doppel lief's in den Einzeln immer besser. Letztlich ging die Begegnung mit 9:5 an uns.

Kalauer des Tages zur Begrüßung durch die Gegner: "Vorne spielen die Brüder Ding ...", was die Begrüßung durch viel Gelächter und Witzchen erst mal ins Stocken brachte. Man rätselte ob Sven nun einfach nur alt ausschaut, oder Rüdiger sich gut gehalten habe. Der Spielverlauf zeigte, dass Rüdiger heute einen Tag erwischt hatte, an dem er älter aussah als an anderen Tagen, wo es auch mal umgekehrt laufen konnte und Sven alt aussah.

Die Doppel - wie gesagt - begannen weniger günstig als erhofft. Rüdiger/Frank und Beni/Sven bekamen ihre Doppel leider nicht durch. Doppel 3 mit Kurt/Wilco rissen in Satz 5 das Ruder herum und holten zumindest ein wichtiges Pünktchen. 1:2 gegen uns.

Vorne Punkte-Teilung durch die "Gebrüder Ding", indem Sven sich nach viel hin und her durchsetzen konnte. Die Mitte brachte durch Frank und Kurt 2 Punkte, und auch hinten ließen sich weder Beni noch Wilco lange um den Punkt bitten! 3:6 stand's plötzlich für uns!!

Wie geht's vorne weiter? Rüdiger hatte auch gegen Wolff nicht das richtige Händchen am Sonntag morgen gefunden. Sven wollte es spannend und spielte 5 Sätze, mit einem 11:9 für ihn am besseren Ende. Also wieder Punkteteilung vorne. Frank kam gegen Klemm leider nicht so richtig in Fahrt, Kurt konnte aber ließ sich von den gegnerischen kurzen Noppen nicht drauß bringen und holte den Punkt in der Mitte. Fehlte also nur noch einer zum Sieg, und der kam von Beni im hinteren Paarkreuz. 5:9 Endstand!

Kann man nicht meckern :-)

(KI)