Knapper Sieg gegen Walldorf und Abfuhr in Neuenheim

am . Veröffentlicht in Herren II

Wenn wir alle an Bord sind, sind wir ein wirklich ernst zu nehmender Gegner für alle Mannschaften in dieser Klasse. Wenn aber die Hälfte fehlt ...

Gegen Walldorf hatten wir in der Vorrunde eigentlich überraschend gewonnen. Deshalb wäre ein erneuter Erfolg in der Rückrunde ein wichtiger Schritt zur Sicherung des 7. Tabellenplatzes - unser erklärtes Saisonziel.

Entsprechend gingen wir das Spiel an - erneut mit Hans-Peter aber leider ohne den erkrankten Stefan, für den Bernhard kurzfristig einsprang.

So mussten wir die Doppel etwas anpassen, was die Gäste dann auch tatsächlich ausnutzen konnten - allein Roland und Bernhard konnten einen Punkt für uns verbuchen und den Rückstand nach den Doppeln auf 1:2 verkürzen.

Und es folgten 3 Einzelsiege - Hans-Peter gegen Genzel deutlich in 3, Beni nach Abwehr von 4 Matchbällen gegen Jünger in 5 und Rüdiger letztlich ungefährdet in 4 gegen Burkhardt, durch diese wir mit 4:2 in Führung waren.

Diese hielt aber nicht lange - Frank musste sich Georg "Schorsch" Weickardt in 3 Sätzen geschlagen geben, Roland konnte immerhin einen Satz gegen Czecalla sen. gewinnen und richtig ärgerlich war das 11:13 von Bernhard gegen Starke.

Und damit war unsere Führung beim Teufel (in Walldorf)

Als jetzt auch noch Hans-Peter gegen Jünger den Kürzeren zog, flossen unsere Felle von Edingen aus den Neckar entlang. Glücklicherweise kommt der Neckar auch noch in Neckarhausen vorbei. Und dort warteten Beni und Rüdiger, fingen diese ein ... ach ne, bleiben wir beim Spiel. Also die beiden gewannen gegen Genzel und Weikhardt und glichen somit wieder aus.

Das war Grund genug für Frank, auch wieder etwas aus Edingen-Down-Town beizusteuern - nämlich einen Sieg gegen Burkhardt zur 7:6 Führung.

Leider wohnt Roland mittlerweise am Rhein und konnte mit dem ganzen hin und her nix anfangen, was seinem Spiel und der klaren Niederlage gegen Starke anzusehen war.

Um räumlich zu bleiben - der Bernhard wohnt zwar auf der anderen Seite des Neckars, als gebürtiger Edinger ... also, er hat gegen Czecalla das so wichtige 8:7 geholt, das Frank und Rüdiger mit einer deutlichen Leistungssteigerung im Schlussdoppel gegen Jünger und Czecalla zum umjubelten

9:7 Endstand vergolden konnten

Herren II nach getaner Arbeit

Viel kürzer fällt der Bericht vom Spiel in Neuenheim aus. Nette Gastgeber und ein toller Sieg von Timo nach 0:2 Satzrückstand gegen Markus Lutz.

Dafür hatten wir dann nach dem Spiel ausreichend Zeit, zusammen essen zu gehen und gemeinsam die in Heidelberg eingefangenen Wunden zu lecken ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.