Ein gutes Pferd ...

am . Veröffentlicht in Damen

"... springt nicht höher, als es muss." Diesen abgedroschenen Spruch strapazierten unsere Damen gegen die SG Wiesenbach/Neckarsteinach. Sehr zum Leitwesen unseres Sportwartes, der nun wieder ein paar Haare weniger auf dem Kopf hat.

 

Eigentlich fing das Spiel ja echt gut an. Beide Doppel gingen an uns - wobei Katharina und Kerstin nach 0:2 Rückstand noch gewinnen konnten - und das gegen die Nr. 1 und 2 der Gäste.

2:0 nach den Doppeln. Was sollte da noch schief gehen?

Gute Frage - aber es gab bittere Antworten. Zwei Siege der Gäste im vorderen Paarkreuz - die hatten doch im Doppel gegen Katha und Kerstin verloren ...

Katharina holte dann sicher den 1. Einzelsieg - und Kerstin war auf dem Weg zum 2. Leider aber verliesen sie am Ende den 5. Satzes die Nerven - dabei hatte sie schon nach 0:2 zum 2:2 ausgeglichen ...

Ups - 3:3 - jetzt muss vorne was gehen !

Ging auch - zwei Siege zur Rehabilitation von Elke und Lisa - 5:3.

Wer nun aber gedacht hatte, die Katharina fährt das sicher nach Hause, der hatte geirrt - allen voran der irritierte Sportwart - ein klares 0:3 im zweiten Einzel.

Kerstin - mach et

Tat sie auch - und zwar ganz souverän - dank dem neu ernannten Chefpsychologen Frank Sch. - in 3 Sätzen.

Am Ende ein knappes 6:4 - was aber auch hätte schief gehen können ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok