+++ Die Runde beginnt … alle Termine im Terminkalender+++

B I - ein echtes Spitzenspiel in Mühlhausen - Luca und Jonathan R. die Lotzen

am . Veröffentlicht in Schüler

"Schade, dass Edingen und Mühlhausen so weit auseinander liegen - die Jungs könnten sonst öfters mal miteinander trainieren" - das war der Kommentar einer Mühlhausener Zuschauerin - lässt auf gute Laune der Gastgeber schließen. Die gab es auch zu Recht ...

Doch nur zu Beginn 

Nach klarem Doppelsieg von Marian und Sven waren Luca und Jonathan im zweiten Doppel auf Augenhöhe. Aber am Ende fehlte noch der letzte Biss um auch das zweite Doppel für uns zu buchen.

Als Marian und Sven beide Einzel verloren, waren die Felle in Richtung Mühlhausen unterwegs.

1:3 Rückstand

Hinten ging es anfänglich nicht besser weiter. Jonathan lag 0:2 zurück und auch Luca gab seinen ersten Satz mit 11:13 ab.

Zu diesem Zeitpunkt erahnte unser prinzipiell optimistischer Betreuer* ein rasches Spielende. Die Sicherungshaken wollten nicht halten und die Gastgeber waren drauf und dran den Vorsprung weiter auszubauen.

Wie immer griffen Luca und Jonathan in der Satzpause zu ihren Trinkflaschen. Da musste aber jemand ein paar Tropfen Zaubertrank rein getan haben. Jonathan gewann den 3 Satz zu 6, den 4 nach Abwehr eines Matchballes mit 11 und auch im Entscheidungssatz stand es 10:10 -- 11:11 - und schließlich 13:11.

Auch Luca kam nun zunehmend besser ins Spiel. Gewann die Sätze 2 und 3. Vergass dann aber den Gang zur Trinkflasche und promt ging Satz Nr. 4 verloren. Und auch sein 5. Satz ging in den Entscheidungssatz - ob dank des Zaubertranks oder seines guten Spieles: 13:11 für Luca.

Ausgleich 3:3

Dann demontierte Sven den völlig überforderten Nicolas Albuczies - klares 3:0. Super Spiel von Sven! Schade dass Marian die Führung nicht ausbauen konnte. Nach mit 8:11 verlorenem Entscheidungssatz war er sehr enttäsucht.

Diese Enttäuschung sollte sich aber Ball für Ball von Jonathan und Luca legen. Beide gingen schnell mit 2:0 Sätzen in Führung.

Im 3. Satz dann eine besonders erwähnenswerte, weil faire Geste der Mühlhausener. Beim Stand von 12:12 zeigte Tim-Sebastian Buchheister an, dass der Ball die Tischkante berührt hat - dies bestätigte auch der von Mühlhausner Seite gestellte Schiedsrichter, Nicolas Albuczies. Auf unserer Seite hatten das nicht alle gesehen. Der nächste und entscheidende Ball war dann ein weiterer Kantenball von Luca. Keine wirkliche Belohnung für diese Fairness. Aber die 5:4 Führung für uns!

Jonathans Zaubertrank verlor nach dem 2:0 die Wirkung. Er musste die beiden nächsten Sätze abgeben. Die Entscheidung ob Sieg oder Unentschieden fiel in diesem einen Satz. Und in diesem spielte Jonathan seine Trümpfe gnadenlos aus. Aufschlag, Rückhand-Unterschnitt und Vorhand-Topspin. Am Ende ein klares 11:4 und der Sieg in einem tollen Spiel.

Endstand 6:4!!

Unterwegs nach Hause machten wir dann noch einen Abstecher beim Mackes - und auf dem Weg vom Parkplatz ins Restaurant skandierten die Helden dann "Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey"

Nun aber steht die nächste und letzte Hürde auf dem Weg zur Meisterschaft im Weg. Es geht nach Schlierbach. Ein Unentschieden reicht - aber Schlierbach hat gegen Mühlhausen auch Unentschieden gespielt. Ein gefährlicher Gegner.

Toi, Toi, Toi.

 

* Nach dem sensationellen Spielverlauf möchte dieser Schwarzseher nicht namentlich genannt werden.