+++ Die Runde beginnt … alle Termine im Terminkalender+++

Und das neue Tischtennisjahr hat mal wieder in Ettlingen begonnen

am . Veröffentlicht in Jugend

Und wie es der Zeitplan vorschreibt, machten sich Sebastian und Sven mit ihrem Betreuer Roland T. aus N. bereits um 6.45 Uhr !! auf den Weg nach Edingen um dann, nachdem auch Luca mit an Bord war, via Autobahn nach Ettlingen zu fahren.

Dort erwarteten unsere Cracks bei der Konkurrenz Schüler U15 dann jeweils 3er Gruppen, in denen Sven und Luca jeweils den 2. Platz belegten und somit die KO-Runde erreichten. Etwas Lospech hatte Sebastian mit seinen Gruppengegnern - aber so gut, dass er sie hätte ärgern können, waren die auch nicht.

Das Aus ereilte Sven und Luca dann in der ersten K.O.-Runde. Aber dort muss man ja erst mal hin kommen.

Bei den Schülern U11 waren in der Turnierausschreibung sowohl für die Mädchen als auch die Jungen eigene Konkurrenzen ausgeschrieben. Eine schöne Gelegenheit für Selia, sich einmal mit Mädchen ihres Jahrgangs zu messen. Leider wurde die Meldungen der Jungen und Mädchen dann aber doch zusammengefasst  - aber Selia konnte sich trotzdem als Gruppentzweite für die K.O.-Runde qualifizieren. Dort traf sie dann wieder auf einen Jungen - schade und ärgerlich.

Immerhin wurde bei den Mädchen U13 der Ausschreibung Rechnung getragen und eine eigene Mädchenkonkurrenz ausgespielt. Auch dort gab es eine Gruppenphase, die Selia mit 2 Siegen als Siegerin abschloss. Im Viertelfinale traf sich dann auf die klar favorisierte Regina Hain aus Ettlingen. Diese ist Nr. 5 der Badischen Rangliste beim Mädchenjahrgang 1999 in Baden und über 200 TTR-Punkte vor Selia.

Das konnte man aber nur im 1. Satz erkennen - anschließend spielte Selia immer mutiger und brachte Regina immer öfters in Verlegenheit. Zwar reichte es noch nicht zu einem Satzgewinn - aber allein die Satzfolge von -4, -10, -11 zeigt, dass Selia sich auch bei den älteren Jahrgängen nicht zu verstecken braucht.

Ein weiteren Lichtpunkt konnte Max bei den Jungen U18 setzen. Mit seinem Sieg über Christoph Wieland, der spielt derzeit immerhin Bezirksliga Jugend in Wiesloch und hat über 120 TTR-Punkte mehr als Max auf dem Konto - trotzdem ging Max, nicht ohne ein verschmitztes Lächeln, als Sieger vom Tisch und qualifizierte sich so für die Runde der letzten 32.

Dort ging es dann nach gefühlt 3 Stunden warten gegen Nicola Pozderski von der TG Sandhausen. Der spielte in der Vorrunde immerhin KL Herren - Nicola setzte Max in fast jedem Ballwechsel schnell unter Druck und nahm am Ende verdient dessen Glückwünsche entgegen.

Um 19.15 Uhr ging es dann wieder Richtung Edingen - nach viel warten und dem ein oder anderen Erfolgserlebnis. Insgesamt kann die Rückrunde aber kommen.

(RC)