+++ Die Runde beginnt … alle Termine im Terminkalender+++

Wieder mal ein Sieg gegen Hockenheim

am . Veröffentlicht in Jugend

Nach zwei unglücklichen Niederlagen konnte die erste Jugendmannschaft (U18 I) des TTC Edingen-Neckarhausen wieder einen wertvollen Sieg gegen die Gäste vom TTC Hockenheim erringen.

In der heimischen Pestalozzi-Halle kam es zur Begegnung mit den Hockenheimer Gästen. Groß war die Erwartung und auch die Hoffnung, mal wieder einen Sieg zu vermelden.

Der TTC trat mit seiner Stammbesetzung Busse, Küsters, Bauer und Reinmuth an. Somit waren die grundlegenden Voraussetzungen für einen Sieg gegeben. Dass die zweite Mannschaft bereits gegen die Hockenheimer gespielt hatte, brachte uns keinen nennenswerten Vorteil, da die Gegner in einer anderen Besetzung antraten.

So starteten wir mit den Doppeln, vorneweg das Doppel Küsters/Bauer gegen Ballmann/Cetinkaya. Nach einigen Startschwierigkeiten konnte das Doppel klar für uns gewonnen werden. Denn nachdem der erste Satz denkbar knapp mit 9:11 verloren ging, konnten die anderen relativ eindeutig gesichert werden.

Im zweiten Doppel kam es folglich zur Begegnung Busse/Reinmuth gegen Hashem Zehi/Gerlach. Hier verlief das Spiel ähnlich. Der erste Satz ging an die Gegner, aber danach lief es besser und endete schließlich in einem 3:1, wenn dabei auch zwei sehr enge Satzergebnisse von 10:12 und sogar 11:13 vorkamen.

Somit verbesserten sich unsere Chancen auf einen Sieg erneut. 2:0 für uns! Weiter ging's mit den Einzeln. Jonathan und Patrick starteten wie gewohnt. Leider konnte sich keiner der beiden gegen die starken Gegner durchsetzen, wenn sie auch jeder jeweils einen Satz für sich entscheiden konnten.

Besser machten es Max und Dennis, welche beide in relativ eindeutigen Spielen ihre Partien zum Guten wenden konnten. Max brauchte davor zwar einen Satz mehr als Dennis, aber am Ende waren zwei Punkte das Resultat. Zwischenstand: 4:2 für uns!

Schließlich mussten Patrick und Jonathan erneut antreten. Doch sie hatten keinen guten Tag. Jonathan musste hart kämpfen und schaffte es bis in den fünften Satz, den er schlussendlich leider an die Gegner abgeben musste. Das hätte aber auch anders ausgehen können: Ein Satz endete 12:14... Bei Patrick endete das Spiel leider schon nach dem dritten Satz. Doch er war keinesfalls chancenlos, vielleicht fehlte auch in den entscheidenen Momenten das gewisse Stück Glück.

Dann waren wieder Max und Dennis gefragt: Max konnte einen weiteren Punkt für den TTC sichern, indem er nach drei Sätzen einen klaren Schlussstrich zog. Dennis hingegen konnte sich nicht gleich erneut durchsetzen und kämpfte bis in den fünften Satz. Doch auch hier reichte es nicht für den Sieg: Das Spiel ging an die Hockenheimer! Zwischenstand: 5:5.

Jetzt mussten wir uns "ranhalten". Es war noch alles möglich! Nach einer kleinen Verschnaufpause musste Max erneut sein Können unter Beweis stellen - und erneut enttäuschte er die Hoffnungen nicht. So konnte er erneut nach drei Sätzen einen weiteren wertvollen Punkt sichern und so den Weg zum Sieg verringern.

Im Folgenden starteten Jonathan und Patrick. Während sich Patrick souverän durchsetzen konnte und nach drei Sätzen fertig war, dauerte es bei Jonathan etwas länger. Alle bangten um den noch zum Sieg fehlenden Punkt. Nachdem Jonathan eigentlich nach dem dritten Satz "den Sack zumachen hätte können", ging der Satz an die Hockenheimer und verzögerte unseren Sieg noch etwas. Man überlegte, ob man das Finalspiel von Dennis noch anfangen sollte. Doch das war gar nicht mehr nötig, denn nach einem weiteren Satz von Jonathan hieß es schließlich: Sieg für uns mit 8:5 Punkten. Super, das war eine reife Leistung, zumal unsere zweite Mannschaft gegen die gleichen Gegner unter schwächerer Aufstellung nur ein Unentschieden liefern konnten.

(MB)