+++ Die Runde beginnt … alle Termine im Terminkalender+++

4. Herren wie Phoenix aus der Asche !

am . Veröffentlicht in Herren IV

Nach weiteren hohen Niederlagen (1:9 gegen TTC ST. LEON-ROT am 09. 11.; 1:9 gegen TTC 1982 LOBBACH am 16. 11. und 3:9 gegen SG-HEIDELBERG/ROHRBACH) stand die von Ausfällen gebeutelte 4. Herren mit dem 3.-letzten Tabellen Platz unmittelbar vor dem Abstieg. Doch siehe, es geschah ein Wunder: Dank der Einsatzbereitschaft der verbliebenden Stammspieler und der großartigen Mitarbeit von Achim SAUER (5. Herren) so wie Wilco FRÜH (Cheforganisator für Ersatzspieler aus der 6. Herren) und seinem Mannschaftskameraden Slava DREIER gelang der 4. am Fr., 02. 12. ein hart erkämpfter 9:6-Sieg gegen den Tabellen-Vorletzten SV 02 ALTNEUDORF und damit die vorläufige Sicherung eines Nichtabstiegsplatzes !!

In den Eingangsdoppeln konnten Doppel 1 (TREIB/HACKER) und 2 (DÖHRING/SAUER) ihre knappen 5Satz-Spiele nicht gewinnen. Doch Doppel 3 (FRÜH/DREIER) verhinderte mit 3:0, dass die Gastgeber nur mit 2:1 in Führung gingen. Im vorderen Paarkreuz konnte Wolfgang seine gefährliche RH noch nicht gewinnbringend einsetzen und verlor mit 1:3, während Sebastian (offenbar, weil er sich im Einzel freier bewegen konnte als im Doppel ?!) im entscheidenden 5. Satz mit 3:2 gewann. In der Mitte stieß Achim auf einen für sein Spielsystem äußerst unangenehmen Gegner, der ihn nicht zur Entfaltung kommen ließ und ihm eine 0:3-Niederlage beibrachte. Und Hans Jörg konnte trotz Überlegenheit im Aufschlagspiel, aber noch unter zu starker Nervosität stehend den 5. Satz (9:11) nicht gewinnen und verlor 2:3. Aber jetzt schlug die "Stunde" des 3. Paarkreuzes von Wilco und Slava, die ihre beiden Spiele überzeugend jeweils mit 3:0 nach Hause brachten. In der Spitze konnte Sebastian eine deutliche 0:3-Niederlage nicht abwenden, die aber durch Wolfgang mit exzellentem RH-Angriff und einem 3:2 Sieg wieder ausgeglichen wurde. Zwischenstand: 6:5 für ALTNEUDORF, aber wir glaubten an uns. Und plötzlich "lief der TTC E-N-Express: Hans Jörg 3:2, Achim 3:0, Wilco 3:0 und Slava ebenfalls 3:0. Umjubelter Endstand: 9:6 für TTC E-N 4. Herren. Welch ein Wochenendgeschenk !

(HJH)