+++ Generalversammlung am 25. Juni 2018 um 20 Uhr im Foyer der Pestalozzi-Halle +++

Auftaktsieg in der Rückrunde gegen Wiesloch-Baiertal: 9:4

am . Veröffentlicht in Herren III

Und weiter geht's auf der Siegeslinie für die Dritte des TTC: Hat die Mannschaft in der Vorrunde gegen dieselbe Mannschaft mit umfangreich Ersatz im Antritt den einzigen Punkt der Vorrunde abgeben müssen, traf man sich in der heimischen Halle zum Begleichen der offenen Rechnung. Und die ging scheinbar klar zugunsten des TTC aus!

Es ging gleich mal erwartungsgemäß in den Doppeln los: Alle drei Doppel konnte der TTC für sich verbuchen und legte schon mal steil vor. Imminger/Vanegas hatten beim 3:0 keine zu großen Probleme zu bewältigen. Bei Ding Rüdiger / Kusch ging nur der erste Satz "verschütt", der Rest war dann eher klar. Und Ciupke Marian / Treib hatten dann doch mit dem Trainingsmangel zu kämpfen. Aber was soll das Klagen, das Spiel ging im fünften Satz mit 11:9 an die beiden TTC-ler. Also was soll's!

In den Einzeln machte sich zunächst nur bemerkbar, dass Imminger mit seiner Wade zu kämpfen hatte und sein erstes Spiel an den Gegner abgeben musste. Daniel Vanegas, Rüdiger Ding und mit viel Gestöhne Benny Kusch aber holten sich ihre TTR-Punkte auf ihrem Konto und gingen als Sieger von der Platte. 6:1 ist doch komfortabel, dachten sich alle. Nur leider gab das junge hintere  Paarkreuz beide Punkte ab und verkürzte im Sinne der Gegner auf 6:3. Jungs, auf geht's ins Training!! Aber das vordere Paarkreuz mit Vanegas und Imminger brachte beide Punkte nach Hause, damit kann es im schlimmsten Fall nur noch Unentschieden ausgehen. Aber irgendwer wird doch einen Punkt einfahren, oder?

Naja, Benny hatte heute nicht seinen aller-aller-aller-besten Tag und konnte dem Gegner dieses Mal nicht allzuviel entgegen setzen. Rüdiger, machst du's besser? Kurz: Ja, machte er. Sollten die ersten beiden Sätze noch spannend verlaufen und Gegner und Mitspieler zum Zittern bringen, war im dritten Satz dann alles klar. Mit einem 3:0 besiegelte der Zeremonienmeister der Dritten aus dem Edingen-Neckarhäusener Niemandsland den Gesamt-Sieg des TTC zum 9:4!

Rechnung beglichen!