+++ Generalversammlung am 25. Juni 2018 um 20 Uhr im Foyer der Pestalozzi-Halle +++

Satz mit "X" gegen Ziegelhausen: 3:9

am . Veröffentlicht in Herren II

"Also da war schon mehr drin heute!" resümiert Beni Metz den heutigen Verbandsspieltag der 2. Herrenmannschaft. Klar kommen da gleich Fragen auf wie z.B. "Wie wo wann war da mehr drin? Und warum kam am Ende doch 'nur' ein 3:9 dabei heraus? Hm??" Da muss man ja nicht gleich eine Antwort parat haben, aber TTC Online ist sich nicht zu Schade unangenehme Fragen zu stellen.

TTC Online: Also Herr Metz, klare Antworten: Inwiefern war da heute mehr drin?

Beni: Nu ja, also so wirklich überzeugend war des heut nich, von den Ziegelhäusern: Jetzt lass Edwin und Frank ihr knapp verlorenes Doppel gewinnen - gut, die anderen Doppel waren chancenlos - und auch Edwin sein erstes Spiel gegen Ludwig gewinnen! Und Edwin war knapp dran, mein Lieber! Dann steht's nicht 0:4 sondern 2:2. Nach Adam Riese, oder? Gut Frank hat jetzt nicht wirklich eine Chance gegen Castor bekommen, schade, aber bei Kurt war gegen Bugler auch durchaus was drin. Kantenbälle hat er ja genug gehabt, hat halt nicht ganz gereicht. Mein Gott. Ich hab ja in der Mitte gegen Wolff grad noch so gewonnen, Markus dafür leider verloren, dann steht es doch 4:4 vor dem letzten Spiel im ersten Durchlauf. Oder hab ich falsch gerechnet? Und wenn der Volker im 5. Satz nicht 10:12 verliert, sondern sagen wir 23:21 gewinnt, ja dann haben wir eine 5:4-Führung! Dann sind doch alle Türen für uns noch offen, oder nicht?

TTC Online: Mhm, ja, ähm. Klar! Ich mein ...

Beni: So. Frank hat zu unserer Überraschung Ludwig voll im Griff, lässt ihm nicht wirklich eine Chance mit seinem total konsequenten Spiel. Rückhand-Peitschen in Serie. Das wär ja dann schon das 6:4 gewesen, für uns! Und Castor war nach zwei 11:9-Sätzen von Edwin so frustiert, dass er im 3. Satz keine rechte Lust mehr hatte. Zeit hatte er leider auch nicht viel. Spannend war da eigentlich nur, ob dieses vorgezogene Spiel von Edwin hinterher auch zählt - also in der richtigen Zählung, nicht in meiner theoretischen. Denn nach dem ersten Durchlauf stand es nicht 6:4 für uns, sondern leider nur 2:8 zugunsten des Gegners! Einen Punkt hatte Ziegelhausen also schon. Und da musste ich selbst ja nochmal ran, um Bugler in die Schranken zu weisen. Das klappte aber nicht so wie geplant ... In einem schnellen Spiel war Bugler dann gegen mich in drei Sätzen durch das Spiel durch und ging als doppelter Sieger vom Platz: Als Sieger im Match und als Sieger im Verbandsspiel Ziegelhausen gegen Edingen-Neckarhausen. Da half auch der erste gewonnene Satz von Kurt nix mehr, das 3:9 war besiegelt. Aber wie gesagt: hätte dann ja 6:5 für uns stehen können. Kurt hätte gegen Wolff klar gewonnen, sollte kein Thema sein. 7:5. Und von Volker oder Markus wäre auch noch was gekommen. Das Schlussdoppel, das haben die Ziegelhäuser ja taktisch gestellt, hätten also im Schlussdoppel nicht ihr starkes Doppel stehen gehabt! 9:6 für uns. Klarer Fall!

TTC Online: Ja, gut, aber ... also nochmal zum Mitschreiben: Wer hat denn jetzt bei Euch Punkte tatsächlich gemacht?!?! Ich blick's nicht mehr ganz ...

Beni: Einer kam von mir (ich bin der Beni, guten Tag!) einer kam von Schmidt'chens Frank, und einer von Edwin. Na? Jetzt zufrieden?

TTC Online: Ja, richtig, Fragen habe ich erst mal gar nicht offen, aber da könnte schon noch die eine oder andere kommen, Iss ja komplex, so'n Thema! Tschühüüüss".