+++ Generalversammlung am 25. Juni 2018 um 20 Uhr im Foyer der Pestalozzi-Halle +++

Herren I - Erste Niederlage der Saison

am . Veröffentlicht in Herren I

Mit Hockenheim II stand am Freitag ein Gegner in der Pestalozzihalle, dem unsere Erste letztes Jahr keine Punkte abnehmen konnte. Dies zu ändern war der Plan. Da Dietmar fehlte, trat der Gastgeber mit Robert, Ingo, Hans-Peter, Mehrdad, Gerd und Edwin an. Auf Seite der Gäste trat mit Adameit, Drobny, Steinle, Berger, Keller und Wolff ein aus der letztjährigen 2. und 3. Mannschaft fusionierte Truppe an, die entsprechend stark einzuschätzen war.

Mit dem neuformierten Doppel 2 bestehend aus Hans-Peter und Mehrdad ging es hervorragend los. Souverän spielten sie Adameit/Wolff mit 3:0 an die Wand, als spielten sie schon ewig zusammen. Zeitgleich sollten Robert und Ingo auch Punkten können und so die Weichen auf Sieg stellen. Aber wie im Pokal scheiterten beide nach erfolgreichem Start in fünf Sätzen an sich selbst und sind noch auf der Suche nach ihrer letztjährigen Doppelform. Edwin und Gerd spielten ein phasenweise bärenstarkes Doppel, mussten Keller/Steinle aber letztlich nach hart umkämpften 4. Satz (21:19) im fünften Satz gratulieren. Zwischenstand 1:2

 In der ersten Runde musste Robert nach fünf aufreibenden Sätzen Drobny zum verdienten Sieg gratulieren. Robert wähnte sich nach 15:13 schon als Sieger. Doch zu früh gefreut, da stand es nämlich erst 2:2. Im fünften Satz ließ sich Robert nach 9:7 Führung noch überrennen. Am Nebentisch kämpfte Ingo mit Adameit und sich selbst. Außer im 3.Satz (11:7) konnte Ingo nicht zu seiner gewohnten Form finden und verlor die übrigen Sätze recht deutlich.

 In der Mitte traf Hans-Peter auf seinen alten bekannten Berger und führte schnell 2:0. Ebenso schnell aber vorzeitig hakte er das spiel ab. So musste er sich nach 2 knapp verlorenen Sätzen nochmal im 5. Satz aufraffen, was ihm auch hervorragend gelang. Während dessen entzauberte Mehrdad mit 3:1 Steinle. Dabei konnte er mit tollen Gegentopspinduellen begeistern und sich verdient mit seinem ersten Saisonsieg belohnen.

 Im unteren Paarkreuz sah Edwin lange Zeit wie der Sieger im Duell mit Keller aus und konnte sich eine 2:0 Führung herausspielen. Danach übernahm Keller das Zepter und sicherte sich den Sieg. Auch Gerd konnte sein Spiel nicht nach Hause bringen. Zwar konnte er seinem Gegner den 2. Satz mit 16:14 abnehmen, unterlag aber in den übrigen Sätzen, obwohl mehr möglich war. Zwischenstand 3:6

 In der zweiten Einzelrunde musste Robert seinem Angstgegner Adameit entgegentreten. Da sich Robert laut eigener Aussage mental aber gut auf dieses Spiel vorbereitet hatte, war vielleicht was drin. Und tatsächlich die ersten beiden Sätze waren schnell gewonnen. Da Robert aber immer für etwas Spannung gut ist, hat er erst im 5. Satz den Sieg unter Dach und Fach gebracht. Ingo kämpfte am Nebentisch mit Drobny. Da er nicht konsequent sein Spiel abrufen konnte und Drobny für Ingos Tagesform zuviele Bälle zurück brachte, musste Ingo seinem Gegenüber nach vier Sätzen gratulieren.

 Mehr sollte in der Mitte gehen. Hans-Peter lieferte sich einen spannenden Wettstreit mit Steinle und konnte sich durch taktisch gutes Spiel und sein Händchen in fünf Sätzen durchsetzen. Als auch Mehrdad gegen Berger mit 14:12 den vierten Satz und damit das Spiel gewann, wurde es nochmal richtig spannend. Zwischenstand 6:7

 Mit den beiden klaren Niederlagen im unteren Paarkreuz wurde die Spannung aber schnell aufgelöst, wobei Edwin in allen Sätzen zumindest nahe dran war und durchaus hätte gewinnen können. Ergebnis 6:9

 Fazit: Mitte Hui (5 von 6 Edinger Punkten), Oben und Unten ..., da war mehr drin.

(RR)