+++ Die Runde beginnt … alle Termine im Terminkalender+++

Selia zweifache Badische Vize-Meisterin 2014 - und auch Jannis Seck und Annika Schulz halten sich tapfer

am . Veröffentlicht in News

Gleich zwei mal stand Selia heute bei den Badischen Meisterschaften in Weinheim auf dem Podest.

Im Doppel stand ihr dabei Elena Hinterberger von den Tischtennis-Freunden aus Hemsbach zu Seite.

Mädchen U 13 (Jahrgang 2001 und jünger)

Auch in diesem Jahr lief für Selia wieder alles auf ein Finalduell gegen ihre Dauerrivalin Laura Matthias vom VSV Büchig hinaus. Vor einem möglichen Finale standen aber zunächst einmal die Gruppenspiele auf dem Programm.

Hier hatte Selia wenig Mühe sich mit drei deutlichen 3:0 Erfolgen den Gruppensieg zu erspielen.

Im Viertelfinale kam dann die erste höhere Hürde. Selina Friedrich von der TTG Neckarbischofsheim musste aber ebenso wie später dann Felicitas Reif aus Büchig im Halbfinale Selia nach jeweils 4 Sätzen zum Sieg gratulieren.

So kam es tatsächlich zum Traumfinale gegen Laura Matthias, in das Laura als Favoritin ging.

In den ersten beiden Sätzen war davon aber nichts zu sehen. Am Ende aber hatte Laura mit 11:9 und 11:8 nur ganz knapp die Nase vorn. Erst im dritten Satz war Laura dann überlegen und sicherte sich verdient den Titel.

Für Selia steht am Ende somit ein großartiger 2. Platz - die Badische Vizemeisterschaft.

Unglücklich verlief dagegen das Doppelfinale. Dieses hatten Selia und Elena nach einem knappen 3:2 Halbfinalerfolg erreicht. Und dort warteten Laura Matthias und Felicitas Reif als klare Favoriten.

Trotzdem ging es in den Entscheidungssatz - Selia und Elena lagen hier aber schnell mit 2:6 zurück um dann Punkt für Punkt aufzuholen. Schade, dass es nicht mehr ganz reichte - 9:11 im 5. Satz. Knapper gehts nicht. Aber ein Unentschieden gibt es leider nicht.

Die zweite Vizemeisterschaft für Selia.

 

Jungen U 13 und Mädchen U 11

Ganz anders waren dagegen die Ziele von Jannis und Annika. Schließlich spielen hier die besten Spielerinnen und Spieler aus ganz Baden.

Entsprechend ist der 3. Gruppenplatz von Jannis bei 1 Sieg und 2 Niederlagen ein erfreuliches Ergebnis.

Ein wenig Pech mit der Auslosung hatte Annika. Trotzdem waren die Ergebnisse gegen Ksenia Bondereva (TTF Hemsbach) beim 1:3 und Leslie Lorenz (TTC Langensteinbach) beim 2:3 aller Ehren wert.

Einen Grund enttäuscht zu sein haben weder Annika noch Jannis